Diese 21 Dinge können Sie mit Cola machen

Bild: successo images / Shutterstock.com

Ein eisgekühltes Glas Cola an einem heißen Tag klingt sehr verlockend. Dass das Erfrischungsgetränk nicht gerade gesund ist müssen wir Ihnen hier nicht erläutern. Das ist aber kein Grund keine Cola mehr zu kaufen, denn es gibt viele Situationen im Alltag, in denen eine Flasche Cola zum praktischen Haushaltshelfer wird.

Im Jahr 1886 entwickelte der amerikanische Apotheker John Sith Pemberton das Rezept für die erste Cola. Es handelte sich um einen Sirup, den er gemischt mit Soda-Wasser verkaufte. Das Koffein stammte aus der Kolanuss. Heute hat sich die Rezeptur ein wenig verändert. Was Sie mit der Cola, neben dem Trinken, noch anfangen können lesen Sie in diesem Artikel.

1. Ab ins Klo

Bild: Kzenon / Shutterstock.com

Eine verstopfte Toilette ist nicht nur nervig, sondern kann ziemlich teuer werden. Neben den Kosten für den Klempner kann es zu Schäden durch überflutete Toiletten kommen. Herkömmliche WC-Reiniger enthalten oft aggressive Chemikalien, die der Umwelt schaden. Cola hingegen ist ein zugelassenes Lebensmittel und deshalb sehr umweltverträglich.

Auch der Preis ist günstiger als der für ein wirkungsvolles Reinigungsmittel. Jeder Supermarkt hat es im Angebot und Sie müssen nicht extra in einen Drogeriemarkt laufen. Außerdem müssen Sie keine Angst haben, dass sich Ihre Kinder daran vergiften. Cola ist zwar für Kinder nicht geeignet, aber durch ein paar Schlücke sind Gesundheitsschäden sehr unwahrscheinlich.

2. Länger nicht geputzt?

Bild: VH-studio / Shutterstock.com

Haben Sie das Putzen schon länger vor sich hergeschoben? Das ist heute sogar von Vorteil, denn Sie können die Reinigungskraft von Cola auf Herz und Nieren prüfen. Schütten Sie ungefähr einen halben Liter Cola in die Toilette und lassen Sie diese ungefähr eine halbe Stunde einwirken. In dieser Zeit können Sie sich einer anderen Aufgabe widmen.

Nach Ablauf der Zeit spülen Sie herunter und können die Toilettenbürste nutzen weiteren Schmutz zu lösen. Das Ergebnis wird Sie überraschen. Urinstein und Kalk werden durch die Cola wunderbar gelöst. Wir fragen uns nur, was das Getränk in unserem Körper anrichtet, wenn es einen solchen Effekt auf die Toilette hat. Es folgen weitere Anwendungsmöglichkeiten:

3. Lack entfernen mit Cola

Bild: dedek / Shutterstock.com

Coca-Cola ist eines der beliebtesten Getränke der Welt und ein praktischer Toilettenreiniger, aber Sie werden überrascht sein, was die Brause noch so kann. Die Inhaltsstoffe des Getränks machen es eigentlich ziemlich nützlich für viele Dinge wie Reinigung, Linderung von Schmerzen und sogar einen unglaublichen Trick für Haarunfälle.

Wussten Sie, dass Cola manchmal wie ein Abbeizmittel wirken kann? Sie können natürlich auch einfach welches im Laden kaufen, aber das könnte Ihr aktuelles Monatsbudget übersteigen. Der Trick funktioniert am besten mit Metallmöbeln. Tränken Sie einfach ein Handtuch mit etwas Cola an und legen Sie es auf die Möbel. Danach kann man die Farbe einfach abkratzen.

4. Fugen reinigen

Bild: Rozhnovskaya Tanya / Shutterstock.com

In jedem Badezimmer und jeder Küche befinden sich Fliesen. Diese sind praktisch, weil ihre Oberfläche mit der hohen Feuchtigkeit im Raum gut zurechtkommt. Sie lassen sich meist auch einfach reinigen. Das Problem sind jedoch die Fugen. Der feinporige Mörtel zieht Schmutz und Ablagerungen nur so an.

Um diesen sauber zu bekommen, müssen Sie sehr viel schrubben. Außerdem sind die Reinigungsmittel, die es gibt, einfach zu teuer. Dafür können Sie jedoch Cola verwenden. Weichen Sie einfach die Stelle, die Sie reinigen wollen, einige Minuten lang ein, bevor Sie mit dem Schrubben beginnen. Spülen Sie danach mit viel Wasser nach. Trick Nummer 8 sollten Sie kennen, wenn Sie Kinder haben.

5. Wasserkocher säubern

Bild: ReaLiia / Shutterstock.com

Sind Sie ein Teetrinker? Jeder Mensch, der viel Tee trinkt, kann ein Lied davon singen, dass der Wasserkocher nach einer Weile ziemlich schmutzig werden kann. In der Drogerie gibt es viele kostspielige Mittel, die Abhilfe schaffen sollen. Jedoch möchte man keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden, wenn man damit auch in Zukunft sein Getränk zubereiten will.

Sie müssen sich von nun an keine Sorgen mehr um ihren Geldbeutel oder ihre Gesundheit machen. Gießen Sie einfach etwas Cola in den Wasserkocher und erhitzen Sie ihn ganz normal. Die Kombination von Hitze und Cola wird den Schmutz lösen. Jetzt können Sie ihn problemlos spülen und reinigen.

6. Quallenstiche lindern

Bild: Fcikle / Shutterstock.com

Wir kennen keinen Menschen, der nicht gerne am Strand ist. Viele Menschen gehen jedoch nicht gerne ins Meer, denn sie haben Angst vor allerlei Meeresbewohnern. Besonders häufig trifft man auf Quallen, die sehr unangenehme Spuren auf der Haut hinterlassen können. In der Apotheke finden sich allerlei Mittel gegen die Schmerzen, welche man meist nicht zur Hand hat.

Es gibt zwar einige Hausmittel, die man dafür nutzen kann. Urin oder Essig sind zwei davon. Schauen Sie mal in Ihre Kühltasche. Dort befindet sich, mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Cola. Diese können Sie wunderbar zur Linderung der Symptome nutzen. Tragen Sie diese einfach regelmäßig auf die Wunden auf.

7. Windschutzscheibe enteisen

Bild: mkrberlin / Shutterstock.com

Eine vereiste Windschutzscheibe kommt immer im falschen Moment. Besonders nervig ist dies, wenn sie zu Beginn der Wintersaison noch keinen Enteiser zur Hand haben. In Kombination mit einem dringenden Termin kann man da, trotz eisigen Temperaturen, schnell ins Schwitzen kommen.

Wenn Sie das nächste Mal in diese Situation kommen greifen Sie einfach zur Cola. Dank der Cola müssen Sie sich nicht mehr über die vereiste Windschutzscheibe ärgern. Dank der Kohlensäure des Getränks können Sie es auf die Windschutzscheibe gießen und es friert nicht wie Wasser. Außerdem hilft es, das Eis zum leichteren Entfernen zu schmelzen. Das ist auch noch umweltfreundlicher als die handelsüblichen Mittel.

8. Kaugummi entfernen

Bild: BlueSkyImage / Shutterstock.com

Kaugummi verirrt sich gerne an Orte, an denen er nicht hingehört. Sie haben sich sicher schon mal damit befassen müssen wie sie diesen wieder aus ihrer Kleidung, von der Schuhsohle oder aus den Haaren entfernen können. Bei Kleidung ist es einfach. Sie können diese ins Eisfach legen und den Kaugummi einfach abkratzen.

Bei den Haaren sieht es da anders aus. Wer Kinder hat, musste sicher schon mal wegen Kaugummi in den Haaren zur Schere greifen. Besonders bei Mädchen mit langen Haaren passiert das schnell und am Ende fließen meist Tränen. Es gibt jedoch eine Lösung, bei der Ihre Haare nicht beschädigt werden. Tränken Sie den Bereich einfach mit etwas Cola. Die Kohlensäure wird dabei helfen den Kaugummi aufzulösen.

9. Rost entfernen

Bild: rootstock / Shutterstock.com

Werkzeug aus Metall wird früher oder später zu rosten beginnen. Wenn Sie als Handwerker tätig sind oder viel mit Werkzeugen arbeiten, dann wissen Sie, dass Rost eines der schlimmsten Dinge ist, die mit ihren Werkzeugen passieren kann. Sie werden dadurch beschädigt und noch dazu hinterlässt der Rost Flecken auf allen möglichen Materialien.

Natürlich gibt es jede Menge Mittel, die den Rost lösen, doch meist hat man diese nicht zur Hand. Cola ist jedoch auch eine Möglichkeit um Rost zu entfernen. Sie können das Getränk auf Schrauben oder Werkzeug gießen, um den Rost aufzulösen. Verrostete Schrauben lassen sich damit einfacher lockern. Auch Nummer 13 sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

10. BBQ Sauce mit Cola-Note

Bild: carlosdelacalle / Shutterstock.com

Wer mag kein BBQ? Die leckere Grillsauce gibt es in vielen Formen und Geschmacksrichtungen zu kaufen. Die Amerikaner sind Weltmeister im BBQ und veranstalten sogar Wettbewerbe um die besten Variationen. Auch in Europa und Asien ist der Trend angekommen und in den Supermarktregalen findet sich mittlerweile eine Auswahl an Saucen.

Wenn sie jedoch Lust auf eine neue Geschmacksrichtung haben, können Sie die Sauce mit Cola verfeinern. Mischen Sie einfach einen Schluck Cola unter die vorhandene Sauce. Dabei sollte Sie vorsichtig sein, dass es nicht zu flüssig wird. Sie können auch die Cola zu einem Sirup einkochen und diesen unter die Sauce mischen.

11. Haarfarbe entfernen

Bild: Kiselev Andrey Valerevich / Shutterstock.com

Haben Sie schon mal zur falschen Haarfarbe gegriffen und waren am Ende vom Ergebnis entsetzt? Es kann auch passieren, dass man einen neuen Farbton ausprobiert und dieser einem so gar nicht steht. Bei einer Tönung muss man nun einige Haarwäschen warten, bis man die Farbe wieder ausgewaschen hat.

Es gibt jedoch einen einfachen Trick, mit dem man die Farbe schnell wieder los ist. Tränken Sie ihre Haare in Cola und lassen sie die Mischung einwirken. Die Kombination aus den Inhaltsstoffen hilft die Farbe zu lösen und Sie können sich wieder ohne Mütze aus dem Haus trauen. Manchmal ist die Lösung so einfach. Bei Nummer 16 ist das auch der Fall.

12. Brille säubern

Bild: J Walters / Shutterstock.com

Dieser Trick ist für die Menschen, die täglich auf eine Brille angewiesen sind. Brillenträger werden verstehen, wie schwer es ist, ständig Wasserflecken, Fettflecken und anderen Schmutz auf dem Glas der Brille zu haben. Das passiert jedem, auch wenn er noch zu vorsichtig ist. Dauerhaft klare Sicht zu haben ist dabei ein dringender Wunsch.

Meistens hat man kein sauberes Brillenputztuch zur Hand. Hinzu kommt, dass einige der Reinigungssprays ziemlich übel riechen. Was Sie also tun können, ist, ein Tuch mit etwas Coca-Cola anzufeuchten und Ihre Linsen damit abzuwischen. Nun sehen Sie die Welt wieder in HD und das ganz ohne viel Chemie.

13. Flecken aus dem Teppich entfernen

Bild: Stephen VanHorn / Shutterstock.com

Es passiert schneller als man denkt und ein unschöner Fleck landet auf dem Teppich. Oft passiert es durch Tollpatschigkeit im Umgang mit Essen oder Getränken. Manchmal entdeckt man einen Fleck, dessen Ursache einem nicht bekannt ist. In beiden Fällen ist es ärgerlich und störend.

Obwohl es viele Teppichreiniger auf dem Markt gibt, sind diese nicht immer die beste Lösung. Einige sind vielleicht zu teuer, während andere zu aggressiv für das Material sind. Daher ist Cola die beste Lösung. Das mag sich kontraproduktiv anhören, weil Cola den Fleck zunächst schlimmer erscheinen lässt. Auf lange Sicht helfen die Inhaltsstoffe des Getränks dabei den Fleck zu lösen.

14. Dünger für Ihre Pflanzen

Bild: Mlle Sonyah / Shutterstock.com

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Cola grundsätzlich schlecht für Pflanzen ist, denn das ist nicht immer der Fall. Tatsächlich ist Cola ein praktischer Dünger für Ihren Garten. Allerdings muss man aufpassen, dass man nicht zu viel in die Erde gießt. Sie sollten das Getränk mit ein wenig Wasser verdünnen.

Es bietet sich auch an das Gemisch in eine Sprühflasche zur füllen. So lässt es sich deutlich einfacher dosieren. Ein wichtiger Vorteil ist, dass die Cola keine Gefahr für die Gesundheit darstellt, wenn sie in dieser kleinen Menge angewendet wird. Besonders wenn Sie in einem Haushalt mit kleinen Kindern oder Tieren leben, ist chemischer Dünger eine Gefahr.

15. Schluckauf beseitigen

Bild: Nicoleta Ionescu / Shutterstock.com

Kohlensäurehaltige Getränke sind sehr erfrischend und das ist einer der Gründe, warum wir Cola lieben. Viele Menschen haben jedoch das Gefühl davon schneller Schluckauf zu bekommen. Das ist natürlich störend. Aber es gibt noch etwas, dass Sie über Cola wissen sollten. Cola hat bei vielen Menschen eine positive Wirkung auf den Schluckauf und kann diesen sogar beseitigen.

Das bekannteste Hausmittel gegen Schluckauf ist das Erschrecken. Das wird schwierig, wenn man nicht besonders schreckhaft ist oder niemanden hat, der einen erschrecken kann. Cola kann jedoch helfen, weil die enthaltene Kohlensäure den Krampf in Ihrem Zwerchfell stoppen kann. Probieren Sie es einfach einmal aus.

16. Fett lösen mit Cola

Bild: Jessica Dale / Shutterstock.com

Jeder Garagenbesitzer hat früher oder später mit Ölflecken auf dem Boden zu kämpfen. Diese entstehen auch, wenn Sie nicht selber an Ihrem Auto herumschrauben. Das oberflächliche Öl kann man gut entfernen, aber in den meisten Fällen bleibt ein Fleck zurück. Das sieht natürlich nicht schön aus und ärgert einen jedes Mal, wenn man den Fleck sieht.

Hier kommt wieder die Cola ins Spiel. Geben Sie einfach eine großzügige Menge des Getränkes auf den Fleck und lassen es eine Weile einwirken. Im Anschluss waschen Sie es mit Wasser und Spülmittel ab. Sie werden den Fleck nie wieder sehen und immer eine saubere Garage haben.

17. Pfannen reinigen

Bild: RJ22 / Shutterstock.com

Nach jedem leckeren Essen kommt der Moment, in dem der Abwasch fällig ist. Das macht niemand gerne. Jedes Familienmitglied hat seine eigene Ausrede parat, warum er diese Aufgabe gerade nicht übernehmen kann. Das meiste Geschirr kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Einige Teile sind jedoch zu empfindlich für diese Art von Reinigung.

Beschichtete Pfannen und Töpfe sollte man mit der Hand spülen. Sie müssen ordentlich schrubben, um das eingebrannte Fett zu lösen. Cola kann dabei helfen, besonders bei Pfannen aus Gusseisen. Gießen Sie einfach etwas Cola in die Pfanne und lassen es eine Weile einwirken. Die Inhaltsstoffe werden helfen, den Schmutz aufzulösen.

18. Schnecken bekämpfen

Bild: Kosobu / Shutterstock.com

Das Problem mit den Schnecken kennen alle Hobbygärtner. Sie machen sich über alles her, was man mit viel Liebe und Aufwand gezüchtet hat. Ihren Schleim verteilen sie auf dem Gemüse und machen es ungenießbar. Wirkungsvolle Pestizide sind jedoch schädlich für Umwelt und Gesundheit, weshalb sie zu einem Hausmittel greifen sollten.

Auch hier kommt wieder die Cola ins Spiel. Sie können einfach eine Schale Cola in der Nähe der Pflanzen stehen lassen. Die Süße wird die Schnecken anziehen, und die Säure des Getränks wird sie töten. Dieses Anti-Schnecken-Mittel wirkt effektiv ohne dabei ein Risiko für Menschen und Umwelt darzustellen. Kostengünstig ist es auch noch.

19. Übelkeit lindern

Bild: Krakenimages.com / Shutterstock.com

Übelkeit kann aus verschiedenen Gründen entstehen und beeinträchtigt den Betroffenen sehr. Es gibt viele Medikamente, die Linderung versprechen, aber diese hat man nicht immer zur Hand. Auch deren Nebenwirkungen sind nicht zu vergessen. Cola ist hier ein bewährtes Hausmittel, was gegen Übelkeit und Magenschmerzen helfen kann.

Sie ist lange haltbar und man deshalb immer eine Flasche auf Vorrat haben. Schenken Sie ein Glas ein und warten ab bis die Kohlensäure sich verringert hat. Es ist ratsam die Cola über den Tag verteilt mit einem Teelöffel zu sich zu nehmen. Zu viel auf einmal kann den Magen überfordern und einen gegenteiligen Effekt haben.

20. Cola zum Kochen oder Backen

Bild: Ekaterina Markelova / Shutterstock.com

Wir müssen niemanden erklären, dass Cola viel Zucker enthält. Dieser ist für die Gesundheit eher schädlich, darf aber gelegentlich konsumiert werden. Auch die meisten Kuchenrezepte enthalten eine Menge Zucker, der für den süßen Geschmack sorgt. Kreative Bäcker haben sich viele verschiedene Rezepte ausgedacht, in denen Cola anstelle von Zucker eingesetzt wird.

Das klingt erstmal komisch, aber sie sollten der Sache eine Chance geben. Geben Sie es einfach mal in Ihre Suchmaschine ein und probieren es aus. Besonders in Kombination mit Kirschen oder Schokolade stellen wir uns das sehr lecker vor. Natürlich sollten Sie solche Rezepte nur zu besonderen Anlässen ausprobieren. Wir wollen ja nicht, dass sie Diabetes bekommen.

21. Dokumente altern lassen

Bild: MIGUEL G. SAAVEDRA / Shutterstock.com

Jeder Schüler muss mindestens einmal in seiner Schulzeit ein Dokument herstellen, das aussieht, als wäre es schon hunderte Jahre alt. Wir mussten damals eine Schatzkarte malen. Es gibt viele Möglichkeiten die bräunliche Farbe zu imitieren, die normalerweise durch den Alterungsprozess zustande kommt.

Das funktioniert mit Kaffee, Tee und eben auch mit Cola. Die bräunliche Farbe wirkt genauso und täuscht einen Alterungsprozess vor. Sie sollten das Blatt jedoch nicht vollständig in Cola tränken, denn sonst wird es womöglich zerstört. Tränken Sie lieber einen Lappen in Cola und betupfen Sie das Blatt vorsichtig. Nun haben Sie auch einen Nutzen für die abgestandene Cola.