Quantcast

11 Fakten über das Leben der Schlossbewohner im Mittelalter

Bild: leoks / Shutterstock.com

Das Leben in einem Schloss ist für die meisten Menschen eine traumhafte Vorstellung. Essen im Überfluss, schützende Mauern und unzählige Diener, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Schlösser werden in der Literatur und in Filmen als sicherer Rückzugsort der Adligen dargestellt. Ein Ort, an dem Grafen und Könige ein Leben voller Annehmlichkeiten genossen. In Wirklichkeit war der Alltag in den mittelalterlichen Bauten wenig märchenhaft.

Die steinernen Mauern waren ein wirksamer Schutz gegen feindliche Truppen. Tödliche Krankheiten, lästiges Ungeziefer und Kälte konnten sie nicht abhalten. Die katastrophalen hygienischen Zustände in den Schlössern waren gesundheitsgefährdend. Das Leben der Schlossbewohner unterschied sich nur unwesentlich von dem der ländlichen Bevölkerung.