Quantcast

Wissenschaftler entdecken, dass es eine „Geisterpopulation“ geben könnte

Bild: BondRocketImages / Shutterstock.com

Wissenschaftler haben kürzlich Beweise dafür entdeckt, dass die Ursprünge des Homo sapiens nicht unseren jetzigen Vorstellungen entsprechen könnte. Die Ursprünge unseres heutigen Menschenbildes sollen nach ihren Erkenntnissen vielfältiger und komplexer sein. Ein US-amerikanisches Forscherteam der Universität von Kalifornien in Los Angeles (UCLA) machte eine erstaunliche Entdeckung.

Die Forscher entdeckten eine scheinbar verborgene Geisterpopulation, die in ihrem Ursprung sehr geheimnisvoll ist. Die geheime Population soll seit hunderttausenden von Jahren unentdeckt in unserer Abstammungslinie verborgen gewesen sein. Doch die neue Entdeckung ist nicht das, was die Forscher in Aufruhr versetzt. Die Gruppe der neu entdeckten Population offenbart ein erschreckendes Erbe für alle heute lebenden Menschen.